Von Kunsttherapie profitieren auch und gerade Menschen, die nie gemalt haben und die deshalb auch nicht „gut“ malen können. Nicht die Zufriedenheit mit dem eigenen Bild ist notwendig, sondern die Bereitschaft die Hinweise auf unbewusste innere Muster, die in jedem Bild -und in jedem Mensch- stecken zu entdecken und für die eigene Entfaltung zu nutzen. Liebevolle Begleitung hilft über die Kränkung „etwas nicht zu beherrschen“ hinweg.